Die vierte Ausgabe dieses hochklassigen Events versammelt erstmals sämtliche Düsseldorfer Sterneköche unter einem Dach.

Wer sich am Sonntag, den 22. September nicht zu viel Zeit mit der Stimmabgabe bei der Bundestagswahl lässt, der kann ab 13 Uhr in das leckerste Wahllokal in ganz Deutschland wechseln. Das 4. Gourmet-Festival im Düsseldorfer EDEKA Zurheide, Deutschlands meist ausgezeichnetem Supermarkt, versammelt erstmals alle Düsseldorfer Sterneköche. Zudem wird Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers persönlich trotz Wahlsonntag die Gäste begrüßen. 

Alle klingenden Namen
»Made in Düsseldorf« heißt das Motto, unter dem sich alle Spitzenköche der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt versammeln, darunter Jean-Claude Bourgueil (Im Schiffchen, Enzo), Volker Drkosch (Victorian), Daniel Dal-Ben (Tafelspitz), Holger Berens (Berens am Kai), Marcel Schiefer (Schorn), Yoshizumi Nagaya (Nagaya), Florian Ohlmann (Lido), der von der Zeitschrift »Düsseldorf geht aus« zum »Koch des Jahres 2013« gekürt wurde, sowie Fernsehkoch Dirk Hoffmann von Kabel 1. Sie alle werden für kulinarische Hochgenüsse sorgen und den Feinkost-Supermarkt in Reisholz zum perfekten Ort für alle Gourmets machen.

Verstärkt werden die heimischen Lokalmatadore von weiteren ganz großen Namen der Gastronomie-Branche: Dieter Müller, Chef seines Bordrestaurants auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa, Juan Amador vom gleichnamigen 3-Sterne-Haus in Mannheim, Berthold Bühler (Résidence in Essen), Thomas Bühner (La Vie in Osnabrück) und Björn Freitag (Goldener Anker in Dorsten). Nicht fehlen dürfen natürlich die besonderen Publikumslieblinge Nelson Müller und Mario Kotaska.


Florian Glauert wird sein Können zeigen / Foto: beigestellt

Besonders freuen dürfen sich die Besucher des Gourmetfestivals auch auf die Darbietungen von Florian Glauert, der wie kein anderer für »Cuisine logique« steht, die aufregende Aromen, neue Horizonte und alte Werte vereint. Der 35-jährige Küchendirektor des »Duke« in Berlin wird einen 25 Kilogramm schweren Atlantik-Heilbutt in Jordan-Olivenöl im Aquarium confieren.

Zurheide-Küchenchef und Organisator Jörg Tittel will am Wahlsonntag über 20 Sterne an den insgesamt über 80 Stationen zum Leuchten bringen. Zu den erlesenen Leckereien an den Gourmet-Ständen (auch Falstaff wird mit einem Stand vertreten sein) gibt es natürlich auch begleitende Getränke. Neben zwei Champagner-Theken erwarten die Gäste mindestens fünf Cocktailbars und zahlreiche Wein-Stände. Am Veltins-Stand lohnt es sich für Fußballfreunde besonders, die Augen offen zu halten: Hier wird Schalke-04-Cheftrainer Jens Keller vorbeischauen.

Pflichttermin 2014
Wie bei all diesen klangvollen Namen nicht anders zu erwarten, ist das Gourmetfestival, das von 13 bis 18 Uhr angesetzt ist, längst ausgebucht. Wer kein Ticket ergattern konnte, möge nicht enttäuscht sein, sondern lieber gleich den 21. September 2014 dick im Kalender anstreichen. Dann findet die nächste Ausgabe dieses hochklassigen Kulinarik-Events statt.

Zurheide Feine Kost
Nürnberger Str. 40-42
40599 Düsseldorf
www.frischecenter-zurheide.de