Hotline:  0212 - 383 34 42

Warenkorb wird geladen
Der Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt
x

Welche verarbeiteten Produkte kann man aus Oliven bzw. dem Olivenbaum gewinnen?

Welche verarbeiteten Produkte kann man aus Oliven bzw. dem Olivenbaum gewinnen? 


 

Das bekannteste Produkt, das aus Oliven gewonnen wird, ist zweifelsohne das in der Küche vielseitig einsetzbare Olivenöl. Direkt gefolgt von den Früchten selber, die es in allerlei Variationen zu genießen gibt: schwarz, grün, getrocknet, mariniert. Eine ganz besondere Delikatesse sind die kandierten Oliven von Jordan Olivenöl, die in Zusammenarbeit mit dem Spitzenkoch Heiko Antoniewicz kreiert wurden. Für die Jordan Candy Oliven werden die entsteinten Oliven erst dehydriert und dann mit braunem Rohrzucker aus Mauritius verfeinert. Ein raffinierter Oliven-Snack mit einem leicht nussigen, salzigen und zugleich an Süßholz erinnernden Geschmack.

 

Als Tapenade oder auch Pesto machen die grob pürierten Oliven eine gute Figur - beispielsweise als Brotaufstrich oder als besondere Zugabe zu Pasta-Gerichten. Der Olivenölkäse, auch Ladotyri Mytilene genannt, gilt als berühmteste Käsesorte der Insel Lesbos, trägt eine geschützte Ursprungsbezeichnung und darf nur auf der Insel selber produziert werden. Aber warum eigentlich Olivenölkäse? Dies ist die wortgetreue Übersetzung der altertümlichen Bezeichnung Ladotyri, dessen Herstellung weit bis ins antike Griechenland zurückreicht. Aufgrund fehlender elektrischer Kühlung wurde der Käse damals in Behältern gelagert, die bis zum Rande mit Olivenöl aus den Sorten Kolovi und Adramitiani gefüllt waren. Aus einem einfachen Grunde: um es zu konservieren.

 

 

Wie perfekt sich Oliven und Olivenöl für die Zubereitung unterschiedlicher köstlicher Gerichte eignen, zeigt Olivenölexperte Bastian Jordan eindrucksvoll in seinem brandneuen Olivenöl-KochbuchOb für Suppen, Mayonnaisen, Focaccia oder Vanillesauce, ob für einfache Brote oder exquisite 3-Sterne-Gerichte – im kulinarischen Leben sind Oliven beziehungsweise Olivenöl nicht mehr wegzudenken.

Aber nicht nur aus den Früchten, sondern auch aus dem Olivenbaum selber können tolle Produkte gewonnen werden. Denn das Holz der Olivenbäume mit seiner charakteristischen Naturmaserung eignet sich beispielsweise ideal für die Herstellung von Küchenaccessoires wie Löffel oder Pfannenwender.

 

Reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen und Polyphenolen kann das kostbare Olivenöl darüber hinaus sehr gut für kosmetische Zwecke eingesetzt werden. Erst in den letzten Jahren hat die Kosmetikindustrie den besonderen Wert von Olivenöl entdeckt und nutzt das „flüssige Gold“ für die Produktion von reichhaltigen Hautcremes, Seifen, Badeölen, Peelings und Haarpflegeprodukten. Laut Meinung der Experten von Jordan Olivenöl sollte man allerdings am besten zu purem, hochwertigem Olivenöl greifen, da in den meisten Kosmetikprodukten der Olivenöl-Anteil zu gering ist.

 

 

Eines ist klar: Olivenöl kann eben nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich Gutes bewirken und es gibt noch viele weitere Produkte außer den hier aufgezählten, in denen das wertvolle Olivenöl eine Rolle spielt. Viel Freude beim Entdecken! 

 

 

 

 Foto: Daniel Esswein