Hotline: 0212 - 221 66 011

Pastinaken-Suppe

01.02.2018 15:42

(Für 5 Personen)

  • 400g Pastinaken
  • 500ml Geflügelfond oder Gemüsefond
  • 400ml Sahne
  • 50g Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 100ml Jordan Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleine Chilischote
  • 5 Scheiben Baguette
  • 200g Lesbos Feta
  • Salz Pfeffer und Muskat

Zubereitung:

 

Zuerst die Pastinaken schälen. Tipp: Die Schale lässt sich ebenfalls gut frittieren und bringt einen schönen “crunch” in die Suppe. Pastinaken, Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln und in einen Topf mit 70ml Jordan Olivenöl anschwitzen.

Die Chilischote längs aufschneiden und entkernen. Das Kerngehäuse brauchen wir nicht, es sei denn ihr liebt es etwas feuriger. Chilischote und Lorbeer mit in den Topf geben und allesamt gut mit durchschwenken. 

 

Mit Geflügelfond ablöschen und einmal aufkochen lassen. Sahne hinzufügen und erneut aufkochen. Die ganze Geschichte muss nicht Stundenlang vor sich hin köcheln, Nein. 20 Minuten bei mittlerer Hitze so das die Suppe leicht köchelt reichen völlig aus. Wichtig ist dass das Gemüse Gar/Weichgekocht ist. Wir wollen nichts verkochen, wir wollen den vollen Geschmack. 

 

Lorbeerblatt entfernen und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren bis sie eine cremige Konsistenz hat. Theoretisch kann man die Suppe an diesem Punkt auch durch ein feines Sieb passieren. 

 

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und erneut mit dem Stabmixer bearbeiten. Während des Mixens kleine Stücke Butter langsam hinzugeben, bis die Butter aufgebraucht ist.

 

Das Jordan Olivenöl in eine Pfanne geben und die Baguettescheiben darin goldbraun ausbacken und die Scheiben mit reichlich Lesbos Feta bestücken. einfach in kleine Stücke brechen oder in Würfel Schneiden.

Wer mag kann diese noch mit ein paar Blüten oder Kräuter bestücken.

 

Anrichten:

 

Do it yourself ;)