Hotline: 0212 - 221 66 011

Das nördlichste Olivenöl der Welt

24.11.2020 10:54

Das nördlichste Olivenöl der Welt kommt aus dem Rheinland

Nachdem Michael Becker und Bastian Jordan lange genug darüber geredet hatten, haben Sie im Winter 2020 Fakten geschaffen. Am 25.11.2020 wurde das erste mal das nördlichste Olivenöl der Welt hergestellt. Und zwar in Stommeln auf dem 51. Breitengrad. 

Über 200kg Rheinische Oliven wurden mit der Hilfe befreundeter Nachbarn von den 115 Olivenbäumen geerntet. Auch wenn dabei nur 3,5 Liter Olivenöl entstanden sind, sind Michael Becker und Bastian Jordan doch zufrieden. Schließlich ist es eine Sensation und das Ergebnis von begeisterter Leidenschaft. 

Einen wirtschaftlichen Nutzen haben die beiden in der Aktion nicht gesehen. Viel mehr ging es um eine Machbarkeitsstuide. Vor allem aber macht es Nachdenklich in Zeiten des Kilmawandels. So wollten die beiden auch vor allem ein Zeichen setzen. Möglich ist das ganze nämlich auch nur, weil die Bäume ohne Frost über 10 Jahre überleben konnten.  

Presse: Mehr Bilder und Bilder in höherer Auflösung sind vorhanden und können zur Verfügung gestellt werden.

Ansprechpartner: Jordan Olivenöl, Bastian Jordan, Landwehr 25, 42697 Solingen, 0212-22166014 oder 01794657640, bastian.jordan@jordanolivenoel.de

ARCHIV:

Einladung Presse:

Kommt das nördlichste Olivenöl der Welt bald aus dem Rheinland? 

 

Mit der Antwort zu dieser Frage beschäftigen sich gerade zwei Männer. Michael Becker und Bastian Jordan. 

Michael Becker kultiviert seit 15 Jahren mit seinem Bruder in Pulheim-Stommeln bei Köln den wohl nördlichsten Olivenhain der Welt auf dem Gartenhof Becker. Mit 115 Olivenbäumen kann man es durchaus als Olivenhain bezeichnen. 

Der Meinung ist auch Bastian Jordan, seines zeichens Olivenbauer auf der Insel Lesbos. Jordans Familie wanderte Ende der 1980er Jahre auf die griechische Insel aus und und baut seit dem dort Oliven an und produziert dort Jordan Olivenöl.

Vor 10 Jahren hat Michael Becker, den Olivenbauern Bastian Jordan das erste mal zu seinem Olivenfest nach Pulheim geholt. Vor zwei Jahren hat er ihm dann die ersten selbst geernteten Essoliven zum Probieren gegeben. Begeistert von dem Geschmack der nördlichsten Oliven, begann es im Kopf von Jordan zu rattern. 

Was wäre, wenn wir aus den Oliven nun tatsächlich Öl produzieren? Diesen Traum hatten die Beckers bereits im Jahre 2005 als der Olivenhain angepflanzt wurde. Voller Euphorie begab sich Jordan auf die Suche nach der geeigneten Mühle. 2020 sollte es dann soweit sein. Ein spanisches Startup wollte eine Mini-Olmühle enwtickelt haben, mit der die Idee umgesetzt werden könnte. Leider hat Covid19 auch dieser Idee einen Strich durch die Rechnung gemacht und das Projekt scheiterte an der Personellen Verfügbarkeit in den Werken des spanischen Herstellers. Da die Oliven in diesem Jahr aber besonders zahlreich sind und eine gute Entwicklung versprechen will Jordan nicht aufgeben und hat durch seine Hartnäckigkeit eine weitere Mini Mühle in Italien entdeckt. Logistisch etwas aufwendiger aber machbar.

Nun wurde die kleine Ölmühle tatsächlich angeliefert. Wenn alles klappt, soll das erste Öl noch Im November fließen. Michael Becker und Bastian Jordan sind sehr gespannt und können es kaum erwarten den ersten Tropfen zu schmecken. 

Nun laden wir exklusiv die Presse ein, damit Sie live dabei sein können, bei der ersten Produktion des vermutlich nördlichsten Olivenöls der Welt. 

(Die knappe Terminierung hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen, die wir nicht beeinflussen konnten)

Wann: 25.11.2020, 11:30 Uhr

Wo: Rosenhof 1, 50529 Pulheim

 

Ansprechparter:

& Jordan Olivenöl, Bastian Jordan, Landwehr 25, 42697 Solingen, 0212-22166014 oder 01794657640, bastian.jordan@jordanolivenoel.de

Pressemeldung als PDF: https://drive.google.com/file/d/1NEI0txEmzo5Hm3qtAjRPC7KQKyEt7Fad/view?usp=sharing